Faszienrelief im Schulterbereich

Die Thaimassage die ich liebe, praktiziere und lehre ist eine sich ständig weiterentwickelnde nordthailändische Massage.

Geprägt von europäischen Lehrern die ihre individuelle Interpretation der klassisch traditionellen Thaimassage lehrten wie zum Beispiel Asokananda der Gründer des Sunshine Networks. Deutscher, ehemaliger Punk und Dipl. Sozialpädagoge wie ich 😏 der in den von Bergen umgebenden Lahu Village im Norden Thailands als erster Europäer die klassisch nordische Thaimassage, Vipassana und Yoga zu unterrichten begann.

Meine erste, tiefste und deutlichste Prägung der mir vertrauten Thaimassage ist der traditionelle Stil der dynamischen Thaimassage nach Krishnatakis, Baba des Sunshine 🏠 in Griechenland, mit dem Fokus auf channeling von loving kindness, peaceful touch, Metta oder Herzensgüte mit Fokus auf Entspannung, Loslassen und Faszienrelease.

Auch der überwiegend statisch-punktuelle, blockadelösende Thaimassage Stil, geprägt von Pichet aus Nordthailand, ist mir eine große Inspiration in meinem Werdegang als bodyworker und die Ostheopathie.

Die Interpretation von David Lütt, der die nordthailändischen Massagetechniken kombiniert mit Osteopathie und der so weiterentwickelten Osteothaimassage sind mir ein weiteres Geschenk in meinem Werdegang als Sacred Dancer 💃🏼

Der Synergieffekt der Stile lädt ein zu einem neuen sakrilegischen Tanz im meditativen Zustand zweier Individuen mit individueller Note 🙏 . . . the sacred dance of thaimassage

#kiyogathai #ki23thaiyoga

📷 Elizabeth Rubio Fotografía